Infrastruktur

Seit ihrer Gründung 1995 hat die EYE Communications AG immer ihre eigene Server-Infrastruktur betrieben. Diese Eigenständigkeit erlaubt uns ein Maximum an Kontrolle und Flexibilität beim Betrieb unserer Hosting-Dienstleistungen, wovon letztlich unsere Kunden profitieren. Dies entspricht unserem Anspruch als Full-Service-Provider.

Server

Wir unternehmen grosse Anstrengungen, um einen möglichst stabilen und sicheren Betrieb unserer Server gewährleisten zu können. Dazu verwenden wir redundant ausgelegte Hardware, auf der wir unsere Server in einer virtualisierten Umgebung betreiben. Durch ein externes Monitoring werden die Server rund um die Uhr auf Funktionsstörungen überwacht.

Netzwerk

Die Netzwerk-Anbindung des Datacenters über redundante Leitungen sichert die höchstmögliche Erreichbarkeit unserer Server. Ebenso erfolgt die Anbindung an das Internet Backbone redundant über verschiedene Carrier.
Da wir neben unserer Hosting-Umgebung auch Firewall, Nameserver, Storage- und Backup-Systeme auf eigener Hardware selber betreiben, können wir auch hier maximale Kontrolle und Unabhängigkeit sicherstellen.

IP-Adressen

Im Februar 2011 hat die Internet Assigned Numbers Authority (IANA), die letzten Kontingente von IPv4-Adressen vergeben. Die für Europa zuständige Vergabestelle RIPE kann daher nur noch eine stark limitierte Reserve an verfügbaren IP-Adressen verwalten. Da wir seit Jahren über ein eigenes C-Klasse Netzwerk verfügen, sind wir auch in diesem Punkt unabhängig und können im Bedarfsfall unseren Kunden dedizierte IP-Adressen zur Verfügung stellen.

Datacenter

Unsere Server-Infrastruktur ist im modernen Datacenter der Quickline Business AG in Münchenstein untergebracht, nur wenige Minuten vom Standort unserer Büroräumlichkeiten entfernt. Das klimatisierte, gegen Erdbeben, Feuer und Hochwasser gesicherte Datacenter ist 24x7 per Badge und biometrischer Zugangsschleuse zugänglich und vollständig videoüberwacht. Eine mehrfach redundante, höchstverfügbare Energieversorung ist dabei selbstverständlich.

Datensicherheit

Neben grösstmöglicher Anstrengungen zur Gewährleistung von Stabilität, Ausfall- und Zugangssicherheit, versuchen wir auch per täglicher, mehrstufiger Datensicherung die Wiederherstellbarkeit Ihrer Daten zu garantieren. Unser externes Backup-System ist räumlich getrennt vom Datacenter untergebracht.

Virtualisierung

Bei der Servervirtualisierung wird das Betriebssystem nicht mehr direkt auf der physischen Hardware installiert, sondern in einer speziellen Softwareumgebung (sog. Host-System) mit virtueller Hardware. Dies erlaubt den Betrieb mehrerer Server auf der gleichen Hardware. So können z.B. verfügbare Ressourcen effizienter genutzt und damit auch Energie gespart werden.